Über Uns | Philosophie 

Vinyasa Power Yoga

Vinyasa Power Yoga entstand Anfang der 80ger Jahre in den USA (Vorreiter waren Bryan Kest aus LA und Beryl Bender Birch aus New York, sowie Baron Baptiste aus Boston). Es ist für den modernen westlichen Menschen der heutigen Zeit kreiert worden. Vinyasa Power Yoga vermag es, die Brücke zwischen östlicher Spiritualität und westlicher Dynamik zu schlagen.
Die Asanas (Körperübungen) werden zu einem fließenden und dynamischen Bewegungsablauf verbunden. Die Abläufe sind so modifiziert, dass jeder sie erlernen und ausführen kann. Von einfachen bis komplexen und sehr kraftvollen Bewegungsmustern vereinigt Vinyasa Power Yoga eine einzigartige Körpererfahrung und weckt eine neue und intensive Körperwahrnehmung. Die Asanas geben Kraft und lösen körperliche wie emotionale Blockaden. Bei dem Ausführen der Übungen steht der gleichmäßige und tiefe Atemfluss im Vordergrund. Die verschiedenen Positionen werden in einen anmutigen Fluss mit dem Ein- und Ausatmen praktiziert.

Dieses atemsynchrone Bewegungsmuster nennt sich Vinyasa-Flow; fließende und tanzähnliche Sequenzen, die dem Fluss der Atmung folgen. Vinyasa Power Yoga steht für den Prozess der eigenen Entfaltung und Disziplinierung. Die Vereinigung von Körper, Geist und Seele ist das letztendliche Ziel. Im Vergleich zu anderen Yoga Richtungen ist Vinyasa Power Yoga seh kraftvoll und auch schweißtreibend. Um es für viele Menschen zugänglich zu machen, verzichtet man im Vinyasa Power Yoga bewusst auf klassische Yoga Rituale wie Chanting, intensives Pranayama, ethische Dogmen & Vorgaben, Guru-Verehrung und Mantra Gesänge. Vinyasa Power Yoga ist frei - und das macht es unserer Meinung nach so wundervoll. 

Vinyasa Power Yoga beruhigt den Geist und öffnet das Herz.


Ashtanga Vinyasa Yoga

Asthanga Yoga ist die Urmutter des Vinyasa Power Yogas, da hier erstmalig im Vinyasa Flow, somit mit den fließenden Yoga-Sequenzen gearbeitet wurde.  Die Wurzeln des Ashtanga Vinyasa Yoga, so wie es heute praktiziert wird, gehen auf Krishnamacharya zurück, welcher Anfang des 20. Jahrhunderts bei seinem Guru Brahmachari im Himalaya lebte und von ihm Yoga und Pranayama lernte. Nach 7 Jahren intensiver Praxis ging Krishnamacharya nach Mysore und unterrichtete Yoga am Mysore Palace. Im Alter von 12 Jahren traf Sri K. Pattabhi Jois seinen Lehrer Krishnamacharya 1927 in Mysore und war bis 1945 sein Schüler. 1948 gründete er das Ashtanga Yoga Research Institut in Mysore/Indien, der heute bekannteste Ort der Welt, um traditionelles Ashtanga Yoga zu erfahren. Pattabhi Jois unterrichtete fast 70 Jahre Asthanga Yoga. Er verstab im Frühjahr 2009. Seine Kinder und Enkel führen nun seine Asthanga Tradition in Mysore/Indien weiter.